Link zum Vorgang: https://www.bvb-fw-fraktion.de/parla_tracking

Rede von Matthias Stefke in Textform:

Herr Abg. Stefke (BVB/FW):

Verehrte Frau Präsidentin! Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen! Ich muss mich sputen. – Als Erstes noch einmal kurz zu Herrn Vorsitzenden von Gizycki. Sie glauben, dass die Verantwortlichen eine Lehre daraus gezogen haben, was sich in den letzten Jahren abgespielt hat. Ich glaube das nicht. Warum sollten sie auch? Wenn das Geld für den BER immer wieder aus dem Staatssäckel kommt, warum sollte man sich da überhaupt anstrengen, etwas anders zu machen?

Ich will noch Zustimmung zum Antrag der Fraktion DIE LINKE in Sachen Gutachten signalisieren; da wollen wir beide im Wesentlichen das Gleiche, auch wenn wir eine unterschiedliche Ausformulierung gewählt haben.

Ich will sagen: Ablehnung des Antrages der AfD; denn Sie haben eigentlich nur von uns abgepinselt und Sie haben es auch noch fachlich falsch gemacht, was Sie da geschrieben haben. Ich weiß nicht, Herr Wiese, Sie haben doch im letzten Ausschuss kritisiert, dass ich so viele Änderungen vorgetragen habe. Sie haben gesagt: Was soll das denn jetzt eigentlich, Herr Stefke? Stimmen wir doch endlich mal über den Tätigkeitsbericht ab! – Da war Ihnen keine Änderung eine Zeile wert. Das verstehe ich jetzt gar nicht.

Zum Schluss möchte ich mich bedanken, und zwar bei der Kollegin Block. Frau Block, es ist doch so: Wenn man als Oppositionsfraktion in einem Ausschuss sitzt und Fragen stellt, fragt man sich dabei oftmals: Bin ich jetzt der Doofe? Sehe ich das falsch? Bin ich eigentlich nur böse gegenüber der Koalition? – Dass wir diesbezüglich ab und zu oder auch recht oft die gleiche Sichtweise vertraten, die gleichen Fragen stellten und uns vieles gleichermaßen nicht verständlich war, hat gutgetan, auch wenn wir von verschiedenen politischen Seiten kamen. Das wollte ich hier einmal gesagt haben. Danke für die Zusammenarbeit insbesondere mit Ihnen. – Danke schön