Unter reger Teilnahme aus allen Landkreisen und kreisfreien Städten des Landes kamen auf Einladung der Landtagsfraktion am 4. August Kreistagsabgeordnete, Bürgermeister und Interessierte im Landtag Brandenburg zusammen.

Die aufgrund der Corona-Pandemie zu erwartenden immensen Auswirkungen auf den Brandenburger Landeshaushalt 2021 wollte die Landtagsfraktion gemeinsam mit den kommunalen Mandatsträgern besprechen. Die einbrechenden Steuereinnahmen und weitere Finanzhilfen zur Bewältigung der Folgen der Corona-Krise werden zu Sparmaßnahmen in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens führen müssen. Hierzu war die Expertise der kommunalen Mandatsträger gefragt, denn ohne ihre Meinung und Vorschläge zu Einsparpotentialen, aber auch zu Prioritätensetzungen wollte die Fraktion sich nicht in die erste schwierige Haushaltsdebatte begeben.

Die Anregungen und Hinweise aus der Mitgliedschaft werden nun in Vorbereitung der Haushaltsdiskussionen aufbereitet und fließen somit direkt in die Arbeit der Landtagsfraktion mit ein.